Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Manga

Rhapsody in Heaven

Review
weiterführende Links
Cover: Rhapsody in Heaven

Inhalt

Die Schwimmasse Miyu und Kaichi haben ein Sportstipendium in der Tasche, werden jedoch an ihrer neuen, auf geistige Leistungen ausgerichteten, Schule sofort mit Problemen konfrontiert. Alle Sportstipendiaten werden hier über einen Kamm geschert und zu allem Überfluss wird auch noch die Schwimmhalle der Schule geschlossen. Völlig aufgelöst wenden sich die beiden an die Schulsprecherin, doch diese stellt als Bedingung für eine Wiedereröffnung, dass die beiden bei den kommenden Tests über dem Durchschnitt abschneiden müssen – keine leichte Aufgabe an dieser Schule.

Doch in Miyu keimt neben dem Schwimmen auch eine ganz neue Leidenschaft, denn gleich zwei Jungs bemühen sich um ihr Herz. Ihr langjähriger und bester Freund Kaichi, der nur ihretwegen an der neuen Schule bleibt, nachdem diese die Schwimmhalle schließt und auch der Vizeschulsprecher Aoi, bei dem Miyu seit ihrer ersten Begegnung ein ganz besonderes und neues Kribbeln verspürt. Aoi hat jedoch ein Geheimnis.

Shuryoka meint

Qualit�t:
Zeichnung Punkte: 4
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 3

Inhalt:
Action Punkte: 0
Spannung Punkte: 2
Gef�hl Punkte: 4
Comedy Punkte: 1
Ecchi Punkte: 3

Gesamteindruck:
3
TOKYOPOP markiert den Manga mit 15+ und das vielleicht zu recht, denn inhaltlich wird mit den Themen Sex und Leidenschaft recht ungezwungen umgegangen. Zeichner Kanan Minami entwirft eine wirklich attraktive Hauptcharakterin, die durch ihre verrückte Art, die großen Augen und idealen Maße ein echter Blickfang und einfach zu lieben ist - als Schwimmerin aber auch fast schon ein Muss. Doch auch die Schulsprecherin ist nicht weniger unansehnlich gestaltet. Die Jungs müssen sich allerdings ebenso wenig verstecken, beiden verleiht die Autorin einen würdevollen Anblick und einen ebenso würdevollen Hintergrund. Die Geschichte um den besten Freund, der schon lange Gefühle für Miyu hat, könnte aus dem wahren Leben gegriffen sein und stellt einen idealen Kontrast zum erst kürzlich kennen gelernten Aoi dar. An der Zeichenqualität gibt es nichts auszusetzen, sie ist hochwertig und unterstützt die spannende Geschichte noch zusätzlich.

Fazit: Dieser Manga fesselt und lässt mit den Charakteren mitfiebern - ein toller und leichtlebiger Vertreter seines Genres.

Eigene Bewertung vornehmen

4.00 von 4 Punkten
(2 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Für diesen Eintrag wurde kein weiteres Bildmaterial hochgeladen.