Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

Oh! My Goddess

Review
weiterführende Links
Cover: Oh! My Goddess

Inhalt

Keichi Morisato ist ein herzensguter Mensch, sehr hilfsbereit - manchmal sogar zu hilfbereit, was ihm des Öfteren zum Verhängnis wird. Bei den Mädchen hat er keinen Erfolg und die schlimmste Pleite war, als ihn das Schönste Mädchen auf dem Campus einen Korb gibt.
Eines Abends, als seine Mitbewohner aus dem Studentenwohnheim ausgegangen sind, soll Morisato zu Hause bleiben, um die Telefonanrufe entgegenzunehmen. Er verlässt das Haus aber trotzdem für eine kurze Weile und trifft ein kleines Mädchen, das weint. Er kann nicht anders und hilft ihr. Sie wollte einkaufen gehen, hat aber die Geldbörse verloren. Zusammen suchen sie nach dem Geldbeutel und als sie ihn endlich finden, kehrt Keichi nach Hause zurück. Wenig später will er seinen Kumpel anrufen, erreicht aber den Göttinnen-Hilfsdienst und sogleich steht die hübsche Göttin Belldandy vor ihm und will ihm einen Wunsch erfüllen, weil er so ein guter Mensch ist. Keiji überlegt nicht lange und wünscht sich leichtsinnig, dass Belldandy bei ihm bleibt und promt geht sein Wunsch auch in Erfüllung. Da das Studentenheim nur für Männer ist, muss Keichi mit Belldandy gehen...

harakiri meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 2
Handlung Punkte: 1
Charaktere Punkte: 4
Musik Punkte: 2

Inhalt:
Action Punkte: 0
Spannung Punkte: 0
Gef�hl Punkte: 2
Comedy Punkte: 2
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
2.25
Der Anime ist frei nach der Geschichte des Manga erzählt und das gelingt eher nicht. Wer den Manga kennt, wird sich beim Anime langweilen, weil die Geschichte so langsam vorangeht. Die Gags sind nicht wirklich witzig (bis auf paar wenige) und auch technisch ist der Anime unterdurchschnittlich. Positiv zu bewerten ist, dass der Zeichenstil modern und schön aussieht und man nicht den etwas veralteten Stil aus dem Manga aus den 80er Jahren genommen hat. Was das schöne Charakterdesign aber nicht retten kann, sind die Computeranimationen und die zeichnerischen Vereinfachungen. Dass Computeranimationen längst zum Anime-Alltag gehören, ist klar, aber die in Aa! Megami-sama sind für den heutigen Stand der Technik ziemlich schwach.Insgesamt habe ich von der Serie mehr erwartet, aber sie zählt für mich eindeutig nicht zu den Highlights dieser Saison.

Eigene Bewertung vornehmen

2.00 von 4 Punkten
(2 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von Oh! My Goddess

Screenshot 2 von Oh! My Goddess

Screenshot 3 von Oh! My Goddess

Screenshot 4 von Oh! My Goddess

Screenshot 5 von Oh! My Goddess

Screenshot 6 von Oh! My Goddess