Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Manga

.hack//Legend of the twilight

Review
weiterführende Links
Cover: .hack//Legend of the twilight

Inhalt

Rena gewinnt bei einem Gewinnspiel Charaktere für das Online Rollenspiel "The World". Doch diese Charas sind nicht nur einfache Spieler - sie sind die legendären dothackers. Die dothackers bestanden aus zwei Leuten: einmal dem twin blade user (Doppelschwertnutzer) Kite und dem weiblichen heavy blade user (Nutzer eines schweren Schwertes) Black Rose. Kite war der Anführer dieses Teams. Nun lädt Rena ihren Zwillingsbruder Shugo dazu ein, mit ihr diese Charas zu spielen. Shugo hat allerdings keine Ahnung von diesem Rollenspiel, geschweige denn jemals eines gespielt. Aber er versucht es trotzdem zusammen mit Rena.
Im Spiel "The World" muss man, angefangen bei Level 1, gegen Monster kämpfen. Wenn man ein Monster erfolgreich zur Strecke gebracht hat, hat man die Hoffnung auf ein nützliches Item, was eine Waffe oder eine Medizin sein kann. Rena und Shugo kommen in eine Kampfarea und versuchen ein Monster zu besiegen, was allerdings ein viel zu hohes Level für die beiden hat. Als Shugo dann auch noch versucht in die Rolle des Helden Kite zu schlüpfen, verliert er und stirbt virtuell. Doch anstatt den seltenen Chara zu verlieren und aus dem Spiel zu gehen, kommt Shugo in einen mysteriösen Raum abseits von "The World". Dort sieht er ein Mädchen, Aura, das ihm sagt,dass er auserwählt sei, um die Legende der dothackers fortzuführen. Es küsst ihn und gibt ihm einen Armreif. Daraufhin verschwindet Aura und Shugo landet wieder bei Rena. Auf ihrer Reise durch "The World" treffen die Zwillinge auf viele Freunde und treten ihre Abendteuer gemeinsam an.

chibikko meint

Qualit�t:
Zeichnung Punkte: 4
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 3

Inhalt:
Action Punkte: 1
Spannung Punkte: 3
Gef�hl Punkte: 1
Comedy Punkte: 2
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
3
Der Zeichenstil sowie die Story sind einwandfrei und gelungen, allerdings wird verzweifelt eine Art Drama aufgebaut, die bei einem Online Rollenspiel nicht erzeugt werden kann. Für mich war der Manga zu weit weg von der Realität, als dass er Dramatik erzeugte. Man merkt, dass die Zeichnerin zum typischen Shojostil tendiert und sollte sich darauf einstellen. Allerdings sind die Charaktere und deren Persönlichkeiten gut gelungen.

Eigene Bewertung vornehmen

2.00 von 4 Punkten
(1 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Für diesen Eintrag wurde kein weiteres Bildmaterial hochgeladen.