Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

Kishin Taisen Gigantic Formula

Review
weiterführende Links
Cover: Kishin Taisen Gigantic Formula

Inhalt

Überall auf der Welt wurden insgesamt 12 Köpfe von antiken Statuen ausgegraben, die Energie absonderten. Mithilfe dieser Statuen, genannt Gigantics, konnte die Menschheit die globale Katastrophe überstehen, die man als "Äquatorialwinter" bezeichnete.

In diesen Statuen wohnen die Seelen griechischer Gottheiten inne, die Wunsch hegen, gegeneinander zu kämpfen bis der stärkste von ihnen am Ende übrig bleibt. Die Vereinten Nationen beschließen darauf hin den sogenannten "Wisest World War" zu starten, bei dem jede größere Nation mit einem Gigantic in Duellen gegen eine andere Nation antritt. Dieser Krieg soll als der ehrenhafteste und vernünftigste in die Geschichte eingehen, denn durch die fairen Zweikämpfe kommen möglichst wenige Unbeteiligte zu Schaden. Den Köpfen der Gottheiten werden zu diesem Zweck mechanische Körper gebaut, die von jeweils einen Piloten gesteuert werden. Ein sogenannter "Translator" fungiert dabei als Medium und vermittelt dem Piloten den Willen der jeweiligen Gottheit, die er steuert. Die Nation, die nach zahlreich Duellen als Sieger hervorgeht, soll dann über eine vereinte Welt regieren.
In Japan wird ein Junge namens Shingo Suwa als geeigneter Pilot ermittelt. Shingo soll mithilfe von Mana Kamishiro, einem Mädchen, das die Fähigkeiten eines Translators hat, Japan zum Sieg führen. Verblüffenderweise entwickelt Shingo rasch selbst das Potential den Willen des japanischen Mechas Susanoo zu interpretieren. Doch das ist nicht das einzige Mysterium, das die Kampfmaschine Susanoo umgibt und außerdem ist der Wisest World War lange nicht so fair, wie die Vereinten Nationen behaupten.

harakiri meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 3
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 3
Musik Punkte: 4

Inhalt:
Action Punkte: 2
Spannung Punkte: 2
Gef�hl Punkte: 2
Comedy Punkte: 1
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
3
Bei "Kishin Taisen Gigantic Formula" haben sich die bekanntesten Mecha-Designer zusammengefunden, um jeweils einen Gigantic zu gestalten. Die Serie selbst vereint inhaltlich ebenfalls viele unterschiedliche Aspekte des Genre Mecha.

So sind die Einleitungsepisoden temporeich und zielgerichtet erzählt. Man bedient sich einiger bekannter Klischees, die im abwechslungsreichen Kontext aber durchaus Unterhaltungswert haben. Durch das häufige Wechseln des Schauplatzes hat man genügend Spielraum, um die verschiedenen Pilotenteams, die am Wisest World War teilnehmen, einzuführen.
Doch dieses Konzept wird der Serie in der zweiten Hälfte zum Verhängnis. Die Klischees lassen sich nur bis zu einem bestimmten Grad neu komponieren und der Unterhaltungswert hängt stark davon ab, wie sehr man sich in die jeweiligen Figuren der Stationen der Erzählung hineinfühlen kann. Zudem wiederholen sich einige Konflikte mehrmals und durch Klischees stellt sich eine gewisse Vorhersehbarkeit ein.
Die Qualität der Animationen schwankt. Anfangs sind die 2D-Animationen für eine TV-Serie sehr gut, danach pendeln sie sich auf Durchschnittsniveau ein. Bei den 3D-Animationen ist es umgekehrt, denn diese sind am Anfang befremdlich animiert, werden aber in späteren Episoden gekonnter.
Die Musik ist durchgehend sehr gut und ausdrucksstark. Manche Szenen erhalten durch sie wirklichen Erinnerungswert.

Insgesamt erhebt die Serie nie den Anspruch originell zu sein, kann aber bis zu einem gewissen Grad mit Klischees unterhalten. Wenn man allerdings schon viele Mechaserien kennt, beginnt man den Plot vorherzusehen.

Eigene Bewertung vornehmen

noch nicht bewertet
(0 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von Kishin Taisen Gigantic Formula

Screenshot 2 von Kishin Taisen Gigantic Formula

Screenshot 3 von Kishin Taisen Gigantic Formula

Screenshot 4 von Kishin Taisen Gigantic Formula

Screenshot 5 von Kishin Taisen Gigantic Formula

Screenshot 6 von Kishin Taisen Gigantic Formula