Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

Ikki Tousen: Great Guardians

Review
weiterführende Links
Cover: Ikki Tousen: Great Guardians

Inhalt

Sonsaku Hakufu ist die Reinkarnation eines gefürchteten Kriegsherrn aus der Zeit der Drei Reiche und wie alle Toushi hat sie ein Magatama-Juwel geerbt, in dem die Seele eines Kriegers aus einer Zeit vor tausend Jahren schlummert. Mit ihren Freuden von der Nanyo Oberschule hat sie schon zahlreiche Kämpfe ausgetragen und nachdem sich nun die Fronten langsam geklärt haben, wird es Zeit sich auch mit den besten Kämpfern des Auslands im Duell zu messen. Doch kaum haben sie sich daran gemacht das nötige Kleingeld für die Reise zu verdienen, werden sie auch schon wieder gestört. Unvermittelt taucht Hakufus Schwester bei ihnen auf, alte Feinde treten wieder in Aktion und auch Todgeglaubte scheinen plötzlich wieder auferstanden zu sein.

Whitey meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 4
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 2
Musik Punkte: 3

Inhalt:
Action Punkte: 3
Spannung Punkte: 1
Gef�hl Punkte: 2
Comedy Punkte: 2
Ecchi Punkte: 4

Gesamteindruck:
2.75
An was denken wir, wenn wir den Titel des, inzwischen schon drei Staffeln umfassenden, Seinen-Animes Ikki Tousen hören? Genau, an kämpfende Frauen, wippende Brüste, entblößte Pantsus und zerrissene Schuluniformen. Und was kriegen wir davon in der dritten Staffel, die den klangvollen Namen Great Guardians trägt? Gar nichts! Stattdessen wird einem in quälend langen 12 Folgen eine mehr oder minder interessante Geschichte erzählt, die immer mehr zur billigen Lovestory zwischen Kanu und Ryuubi verkommt, während man selbst ungeduldig darauf wartet, dass endlich wieder die Fäuste fliegen. Nur leider passiert das nicht und so kommt die dritte Staffel des Pantsu- und Prügelanimes schließlich zu einem Ende, das genauso nervig, harmonisch und langweilig ist, wie alle Folgen davor. Nichtmal im Finale will auch nur ein bisschen Spannung aufkommen. Das ist nur konsequent, wenn auch sehr schade. Umso schlimmer, dass die wenigen vorkommenden Kampfszenen besser inszeniert sind, als alles in der Serie bisher dagewesene. Schnell, flüssig und unglaublich dynamisch. Doch es gibt einfach zu wenige davon. Hier wurde einiges an Potential verschenkt und die Battle Vixens wirken eher wie schlafende Kätzchen.

Sound und Animation sind natürlich trotzdem wieder gewohnt hochwertig und wenigstens darf man sich danach wieder auf ein paar nicht jugendfreie OVA’s mit viel nackter Haut freuen. Das alleine reicht aber nicht um den Gesamteindruck sonderlich zu verbessern und so bleibt einem nur, auf eine hoffentlich bessere vierte Staffel zu hoffen, die es dann auch schafft, ihr volles Potential auszunutzen.

Eigene Bewertung vornehmen

noch nicht bewertet
(0 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von Ikki Tousen: Great Guardians

Screenshot 2 von Ikki Tousen: Great Guardians

Screenshot 3 von Ikki Tousen: Great Guardians

Screenshot 4 von Ikki Tousen: Great Guardians

Screenshot 5 von Ikki Tousen: Great Guardians

Screenshot 6 von Ikki Tousen: Great Guardians