Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Manga

Oh! My Goddess

Review
weiterführende Links
Cover: Oh! My Goddess

Inhalt

Keiichi ist ein typischer Jugendlicher ohne Freundin. Eines Abends soll er im Motorradclub den Anrufbeantworter spielen und als er einen Freund anrufen möchte, verwählt er sich und hat promt den Göttinnenhilfsdienst am Apparat. Er staunt nicht schlecht als urplötzlich eine hübsche Göttin vor ihm steht und ihm verspricht, jeden Wunsch zu erfüllen. Ohne sich über die Folgen im Klaren zu sein, wünscht sich Keiichi, dass die Göttin, ihr Name ist Belldandy, für immer bei ihm bleibt. Da ihm die Göttin jeden Wunsch genehmigt hat, muss sie diesen auch erfüllen und bleibt nun wirklich immer an seiner Seite. Die magsichen Fähigkeiten von Belldandy erweisen sich als praktisch und zusammen erleben Keiichi und Belldandy so einige lustige Geschichten. Alles wäre perfekt, wenn da nicht die Kraft wäre, die eine Trennung oder jeden Wunsch nach Trennung (z. B. durch eine außenstehende Person) verbieten würde...

harakiri meint

Qualit�t:
Zeichnung Punkte: 4
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 4

Inhalt:
Action Punkte: 0
Spannung Punkte: 0
Gef�hl Punkte: 1
Comedy Punkte: 2
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
3.33
Oh! My Goddess ist ein Manga aus den 80ern, was man ihm auch ansieht. Der Zeichenstil ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber detailfreudig und stellt die Charaktere gut dar. In der deutschen Ausgabe wurden die Seiten gespiegelt, damit sie in der europäischen Leserichtung gelesen werden kann. Die Geschichte besteht aus kleinen heiteren kleinen Stories, die meistens ziemlich witzig sind ohne auf ein niedriges Niveau herabzurutschen.

Eigene Bewertung vornehmen

noch nicht bewertet
(0 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Für diesen Eintrag wurde kein weiteres Bildmaterial hochgeladen.