Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Manga

Death Note

Review
weiterführende Links
Cover: Death Note

Inhalt

Ryuk ist ein Shinigami ("Sensenmann" oder wörtlich Todesgott). Jeder Shinigami kann Menschenleben nehmen, um sein Leben zu verlängern. Dafür braucht er nur den Namen des Opfers in sein Death Note zu schreiben, und der Mensch stirbt innerhalb von 40 Sekunden. Um Verwechslungen zu vermeiden, muss der Shinigami das Gesicht des Opfers kennen. Ryuk benutzt sein Death Note aber um seinen Alltag interessanter zu machen ...

Light Yagami ist Japans schlauster Schüler, dennoch ist die Welt für ihn verdorben. Da trifft es sich genau richtig, als er Ryuks Death Note findet. Zwar sind Gebrauchsanweisungen vorhanden, allerdings findet Light das Notizheft eher lächerlich. Irgendwann startet er dann einen Versuch. Um sein Gewissen nicht zu belasten, nimmt er einen Schwerverbrecher, über den gerade im Fernsehen berichtet wird. Nachdem Light seinen Namen in das Death Note schreibt, sollte der Kriminelle an einem simplen Herzinfarkt sterben. Live im Fernsehen wird nach kurzer Zeit aufgebracht vom toten Verbrecher erzählt. Light ist ganz außer sich. Dennoch tötet er immer mehr Leute, ohne die die Welt besser wäre.

Nach fünf Tagen wird er von Ryuk besucht. Dieser hat aber nicht vor Light etwas zu tun, sondern beobachtet ihn von da an genau. Da Lights Death Note früher Ryuk gehört hat, muss der Shinigami beim jetztigen Besitzer bleiben. Unter seinem Nicknamen "Kira" (japanisiert von "Killer") wird er von einer Seite gehasst und der anderen sogar verehrt. Doch irgendwann wird Lights Treiben sehr verdächtig und die Polizei schaltet einen unbekannten Ermittler ein, dessen Name oder Gesicht nicht bekannt ist. Er nennt sich "L" und verfolgt Light auf Schritt und Tritt aus dem Dunklen. Bis zu einer bestimmten Zeit jedenfalls ...

chibikko meint

Qualit�t:
Zeichnung Punkte: 4
Handlung Punkte: 4
Charaktere Punkte: 4

Inhalt:
Action Punkte: 1
Spannung Punkte: 4
Gef�hl Punkte: 2
Comedy Punkte: 0
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
4
Death Note hat eine sehr originelle und komplexe Story, die mich auf Anhieb angesprochen hat. Zwar ist das Thema etwas gewagt, allerdings nicht brutal umgesetzt, also auch etwas für schwache Nerven. Die Ermittlung gegen Kira ist sehr spannend und keine langweilige Detektivgeschichte. Besonders die Facetten der Charaktere sind überraschend. Die plötzlichen Wendungen im Laufe des Mangas fand ich besonders positiv. Die Story ist einwandtfrei gelungen. Der Zeichenstil ist von hoher Qualität, da Takeshi Obata (Hikaru no Go) viel Erfahrung und Mittel für das Zeichnen hat. Auf jeden Fall kann ich diesen Manga weiterempfehlen.

Eigene Bewertung vornehmen

4.00 von 4 Punkten
(3 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Für diesen Eintrag wurde kein weiteres Bildmaterial hochgeladen.