Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

Spice and Wolf

Review
weiterführende Links
Cover: Spice and Wolf

Inhalt

Spice and Wolf dreht sich um den fahrenden Händler Lawrence, der in einer mittelalterlichen Welt von Stadt zu Stadt reist und diverse Dinge verkauft, um sich mit dem gesparten Geld irgendwann den Traum vom eigenen Laden zu erfüllen. Eines Nachts im Dorf Pasroe findet er in seinem Wagen die schlafende, 600 Jahre alte, Wolfsgöttin Horo, die als 15jähriges Mädchen mit Schwanz und Ohren der Marke Firefox erscheint und erstmal nach einem Schluck Bier und einem ordentlichen Stück Fleisch zwischen die Fangzähne verlangt. Sie erzählt, dass sie die Göttin der Ernte ist und das Dorf gesegnet hat. Doch aufgrund des immer schneller vorranschreitenden, technischen Fortschritts sind die Menschen kaum noch auf sie angewiesen und verlieren den Glauben. Deswegen beschließt sie in ihr Heimatland im Norden zurückzukehren und macht ein Geschäft mit Lawrence, der sie fortan auf seinen Reisen mitnimmt. So will sie nicht nur ihr Ziel erreichen, sondern auch sehen, wie sich die Welt im Laufe der Jahre verändert hat. Doch sie sorgt mit ihrem Einfluss nicht nur für erhöhte Profite, sondern ruft mit ihrer wahren Natur auch die Jäger der neuen Kirche auf den Plan.

Whitey meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 4
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 3
Musik Punkte: 4

Inhalt:
Action Punkte: 0
Spannung Punkte: 1
Gef�hl Punkte: 4
Comedy Punkte: 3
Ecchi Punkte: 2

Gesamteindruck:
3.25
Spice and Wolf gehört mit Sicherheit zu den schönsten Animes dieses Jahres und scheint dabei auf den ersten Blick eigentlich gar nichts besonderes zu sein. Und genau das ist auch der entscheidende Punkt. Naja, das und die Tatsache, dass Lolifox Horo die meiste Zeit nackt durchs Bild hüpft, während Lawrence dabei erstaunlich gefasst bleibt und nicht in nerviges Nasenbluten usw. verfällt.

Anfangs erscheint es fast schon etwas langweilig, denn im Grunde geht es nur ums Reisen und ums Handeln. Doch mehr hat dieser Anime eigentlich gar nicht nötig, denn er schafft dabei eine Welt, in die man guten Gewissens eintauchen und sie einfach nur schön finden kann. Die Handlung plätschert gemütlich vor sich hin und man kann sich einfach zurücklehnen und die Landschaft genießen. Neben kleineren Dramen und dem ein oder anderen Abenteuer, macht es einfach Spaß Lawrence und Horo zuzusehen, wie sich ihre Persönlichkeiten und ihre Beziehung zueinander im laufe der Geschichte entwickeln. Manchmal romantisch, manchmal lustig und dann wieder wundervoll traurig. Dabei schafft der Anime eine ganz eigene Atmosphäre, in der Wildfang Horo, neben dem eher ruhig wirkenden Lawrence, richtig schön zur Geltung kommt. Unterstrichen wird das Ganze dann schließlich durch das wunderschöne Opening und das lustige, fast schon putzig wirkende Ending in gebrochenem Englisch. Insgesamt gibt es handwerklich auch sonst nichts zu bemängeln, denn die Animation bewegt sich durchgehend auf dem selben hohen Niveau wie die Musik. Einziger Wehrmutstropfen bleibt allerdings die fehlende, wenn auch für die Geschichte nicht ausschlaggebende, Folge 7, die nur als OVA auf der DVD-Version der Serie erscheinen wird.

Spice and Wolf ist eindeutig ein Anime der ganz anderen Art und wer auch mal auf rasante Action verzichten kann und bei den teils sehr komplexen Handelsparts und wirtschaftlichen Zusammenhängen nicht die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, sollte auf jedenfall mal reinschauen.

Eigene Bewertung vornehmen

4.00 von 4 Punkten
(10 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von Spice and Wolf

Screenshot 2 von Spice and Wolf

Screenshot 3 von Spice and Wolf

Screenshot 4 von Spice and Wolf

Screenshot 5 von Spice and Wolf

Screenshot 6 von Spice and Wolf