Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

Noir

Review
weiterführende Links
Cover: Noir

Inhalt

Die Berufmörderinnen Mireille und Kirika erledigen ihre Arbeit immer zuverlässig und sorgfältig. Mireille stammt aus einer Familie von Berufsmördern und erlernte ihr Handwerk von ihrem Onkel Claude. Seit ihrer Flucht von Korsika lebt sie in Paris.Eines Tages erhält sie eine E-Mail von der Japanerin Kirika, die mit ihr über ihre Vergangenheit sprechen will. Als Mireille zu ihr reist, konfrontiert Kirika Mireille mit der Melodie einer Spieluhr. Mireille erinnert sich an diese Melodie, die sie mit einem schockierenden Erlebnis aus ihrer Kindheit verbindet. Kurz darauf tauchen Männer auf, die die beiden beschießen. Sie können aber mit ihnen fertig werden.Kirika selbst ist kurz zuvor in einem Raum aufgewacht, der ihr fremd war. Es war eine Schuluniform bereitgestellt und ein Personalausweis, der ihr ihre Identität gab.Mit der Zeit deutet immer mehr darauf hin, dass die mysteriöse Organisation "Les Soldats" damit zu tun hat. Mireille und Kirika machen einen Deal: Da Mireille lieber alleine arbeitet, sagt sie Kirika, dass sie sie tötet, wenn sie der Organisation auf die Spur kommen...

harakiri meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 2
Handlung Punkte: 1
Charaktere Punkte: 3
Musik Punkte: 4

Inhalt:
Action Punkte: 4
Spannung Punkte: 2
Gef�hl Punkte: 2
Comedy Punkte: 0
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
2.5
Was bei der Handlung von "Noir" auffällt, sind die häufigen Wiederholungen: Die einzelnen von Fälle von Kirika und Mireille laufen immer wieder nach demselben Schema ab und es dauert lange, bis sie ebenbürtige Gegner finden. Erst gegen Ende kommt die Geschichte ordentlich in Fahrt. Außerdem werden einige Flashbacks sehr häufig wiederholt und nur sehr langsam mit sinnvollen Fakten ergänzt.Die Animationen sind, wie man es von Bee Train kennt, recht statisch. Dabei versucht man das niedrige Budget durch unzählige Kamerafahrten über die Augen der Charaktere zu kaschieren. Die musikalische Begleitung ist sehr auffäliig und klingt schön. Zwar drängt sich die Musik ein wenig auf, baut aber eine traurige und mysteriöse Atmosphäre auf. Die Chorgesänge verleihen den Schießereien darüber hinaus eine Art Feierlichkeit.Insgesamt ist Noir fesselnd, wenn man sich sehr für die Charaktere interessiert. Ansonsten ist die Serie für ihr Konzept ein bisschen zu lang. Übrigens bilden Noir, MADLAX und El Cazador de la Bruja laut Koichi Mashimo eine "Girls with Guns"-Trilogie.

Eigene Bewertung vornehmen

3.00 von 4 Punkten
(4 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von Noir

Screenshot 2 von Noir

Screenshot 3 von Noir

Screenshot 4 von Noir

Screenshot 5 von Noir