Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Manga

Shao, die Mondfee

Review
weiterführende Links
Cover: Shao, die Mondfee

Inhalt

Von seinem Vater alleine gelassen verbringt Tasuke seine meiste Zeit einsam zuhause, sich heimlich mehr Freunde und Kontakt zu anderen Menschen wünschend. Eines Tages bekommt er einen Brief von seinem Vater aus China, dem eine mysteriöse Antiquität namens „Shiten-Ring“ beigelegt ist, die Menschen mit reinem Herzen der Legende nach etwas wunderbares zeigen soll. Als Tasuke in den Ring blickt, strahlt ihm ein Licht entgegen und kaum hat er sich versehen, steht die hübsche Mondfee Shao vor ihm, die ihren neuen „Meister“ vor seiner Einsamkeit beschützen will. Durch Shao und ihre kleinen Helferlein, die Hoshigami, lernt Tasuke bald neue Freunde kennen, die ihn voll aufblühen lassen. Als aber zu allem Übel auch noch die Sonnenfee Ruan aus dem „Kokuten-Stab“ zu seiner Untergebenen wird, die Shao im Kampf um Tasukes Herz ausstechen will, steht alles Kopf. Tasuke fühlt eine starke Bindung zu Shao, doch diese ist sich nicht sicher, was Liebe ist und wird ständig von Ruan hintergangen, weil diese mit Tasuke alleine sein möchte. Wer liebt wen in dieser lustigen und dramatischen Geschichte?

kiyo meint

Qualit�t:
Zeichnung Punkte: 2
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 2

Inhalt:
Action Punkte: 1
Spannung Punkte: 2
Gef�hl Punkte: 3
Comedy Punkte: 1
Ecchi Punkte: 1

Gesamteindruck:
2
„Shao, die Mondfee“ ist eine allzu typische Shounen-Geschichte, in der ein Junge auf einmal ein oder mehrere Mädchen um sich hat und sich aufgrund dessen nicht entscheiden kann, wen er liebt. Dieses Schema kennt man aus „Love Hina“, „Chobits“ oder „DearS“. Dennoch verzaubert der schlichte Zeichenstil den Leser und fesselt ihn, die seichte Geschichte zu lesen, die mit Comedy-Elementen versehen ist. Nichts desto trotz fehlt der Geschichte leider ein richtiges Ende, das wohl erst in „Wiedersehen mit Shao“, der Nachfolgeserie zu finden ist. Die Charaktereigenschaften sind allseits bekannt und geben deshalb nicht viel Raum für Tiefgang, obwohl die Gefühlswelt der einzelnen Protagonisten ausgiebig geschildert wird. Alles in allem eine gute Unterhaltung für zwischendurch mit Harem-Effekt.

Eigene Bewertung vornehmen

noch nicht bewertet
(0 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Für diesen Eintrag wurde kein weiteres Bildmaterial hochgeladen.