Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Manga

RahXephon

Review
weiterführende Links
Cover: RahXephon

Inhalt

Ayato und Reika leben im Tokyo der fernen Zukunft. Es ist angeblich die einzige, noch existierende Stadt auf der Welt. Eines Tages wird Tokyo von fremden Flugzeugen bombardiert und Ayato und Reika werden währenddessen von Männern in Schwarz entführt. Es kommt ihnen die Spionin Haruka zu Hilfe und mit ihr fahren sie in den Unterwassertempel von RahXephon. RahXephon ist ein Robotergott, der für die Beherrscher von Tokyo, die Mu, von großer Wichtigkeit ist. Ayato und die anderen entwenden den Roboter, als Ayato und RahXephon eine Einheit bilden. Das ist für die Mu ein großer Verlust!

harakiri meint

Qualit�t:
Zeichnung Punkte: 3
Handlung Punkte: 3
Charaktere Punkte: 2

Inhalt:
Action Punkte: 3
Spannung Punkte: 3
Gef�hl Punkte: 1
Comedy Punkte: 1
Ecchi Punkte: 2

Gesamteindruck:
2.67
Der Manga entstand erst nach dem Anime und man hat die Charaktere ziemlich stark in ihrem Verhalten verändert, was sie eher unsympathisch macht. Reika ist zum Bsp. genau das Gegenteil von dem, was sie im Anime ist und Ayato wirkt auch ziemlich unfreundlich, aber man gewöhnt sich daran (wenn man den Anime nicht kennt, ist es sowieso nicht wichtig). Der Manga setzt auch ein wenig auf Pantsu-Comedy, was das Niveau senkt (im Vergleich zum Anime).Was im Vergleich zum Anime aber im Manga besser ist, ist die Erzählweise. Im Anime fühlt man sich nämlich ein bisschen verloren, wogegen der Manga auf eine klare und verständliche Erzählweise setzt. Leider ist das Mystische aus dem Anime vollkommen verloren gegangen.
Der Zeichenstil ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber dennoch sehr ordentlich und originell.

Eigene Bewertung vornehmen

3.00 von 4 Punkten
(1 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Für diesen Eintrag wurde kein weiteres Bildmaterial hochgeladen.