Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Manga

Neon Genesis Evangelion

Review
weiterführende Links
Cover: Neon Genesis Evangelion

Inhalt

Im Jahre 2015 wird Neo-Tokyo 3 von sogenannten Engeln angegriffen. Engel sind humanoide Maschinen, deren Herkunft unbekannt ist und, die es auf das Hauptquartier des Geheimdienstes NERV abgesehen haben. Herkömmliche Waffen wie Panzer oder Flugzeuge sind gegen diese Wesen machtlos, denn nur ein Engel kann einem anderen trotzen. Aus diesem Grund haben Forscher von NERV humanoide Kampfmaschinen entwickelt, die in der Funktionsweise diesen Engeln sehr ähneln.Gesteuert werden diese nachgebauten Engel, die sogenannten Evangelions (kurz: Evas) von ausgesuchten Kindern. Während des Angriffes des Engels Sachiel wird Shinji Ikari, ein gleichgültiger und introvertierter Zeitgenosse, zu seinem Vater ins Hauptquartier von NERV gebracht. Shinjis Vater leitet den Geheimdienst und verlangt ganz unerwartet von seinem Sohn, in den Evangelion zu steigen, um gegen den Engel zu kämpfen, denn die NERV-Pilotin Rei, die für diesen Einsatz vorgesehen war, wurde schwer verwundet. Das kommt für Shinji nicht in Frage und er ändert seine Meinung erst, als man wieder Rei trotz ihres Zustandes zwingen will, zu kämpfen. Als neuer, unerfahrerener Pilot wird Shinji im Eva dem Engel entgegengestellt...

harakiri meint

Qualit�t:
Zeichnung Punkte: 4
Handlung Punkte: 4
Charaktere Punkte: 4

Inhalt:
Action Punkte: 4
Spannung Punkte: 4
Gef�hl Punkte: 4
Comedy Punkte: 1
Ecchi Punkte: 1

Gesamteindruck:
4
Yoshiyuki Sadamoto ist der Charakterdesigner des 'Neon Genesis Evangelion' Anime und daher unterscheiden sich die Zeichnungen im Manga nur in dem Punkt, dass sie etwas moderner sind als im Anime - vom Stil her aber gleich. Die Ausführung ist exzellent, denn für die aufwändig gestalteten Bilder wird auch viel Rasterfolie benutzt. Die Geschichte weicht anfangs nur wenig von der Animevorlage ab, in den späteren Bänden ändert Sadamoto sie schon etwas mehr ab. Somit ist der Manga auch für alteingesessene Fans des Anime sehr lesenswert. Wie auch schon der Anime ist der Manga ein Meisterwerk mit viel Mystery (und Horror) sowie markerschütternder Tragik. Im ersten Band sind die Mecha-Actionszenen schwierig zu erkennen, was sich aber im weiteren Verlauf erheblich verbessert. Insgesamt handelt es sich hier um einen Manga erster Klasse, den man einfach gelesen haben muss - sonst hat man sich wirklich etwas entgehen lassen.

Eigene Bewertung vornehmen

noch nicht bewertet
(0 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Für diesen Eintrag wurde kein weiteres Bildmaterial hochgeladen.