Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Manga

BECK

Review
weiterführende Links
Cover: BECK

Inhalt

Bereits mit 14 Jahren führt Yukio Tanaka ein komplett langweiliges Leben. Sein Tagesablauf ist immer derselbe, Freunde hat er kaum welche. Alles soll sich jedoch ändern, als er plötzlich die hübsche Ishiguro, die ein Jahr älter ist als er, wiedersieht. Denn Yukio und "Izumi-chan" waren vor drei Jahren in einem Kalligraphie-Kurs und Izumi-chan war die einzige, die mit ihm geredet hat.
Drei Jahre später befreunden sie sich also erneut und dann trifft Yukio auf seinem Heimweg auch noch auf den 16-jährigen Ryusuke Minami, der lange Zeit in Amerika gelebt und dort mit Eddy, einem Mitglied der In-Band "Dying Breed", zusammen gespielt hat. Ryusuke hat zur Zeit eine neue Band, doch der Bandleader und er streiten sich und so beschließen beide, ein eigene Band auf die Beine zu stellen. Schon bald darauf kann auch Yukio sich für die Musik von Dying Breed - übrigens auch die Lieblingsband von Izumi-chan - begeistern...

kiyo meint

Qualit�t:
Zeichnung Punkte: 2
Handlung Punkte: 4
Charaktere Punkte: 3

Inhalt:
Action Punkte: 0
Spannung Punkte: 2
Gef�hl Punkte: 3
Comedy Punkte: 1
Ecchi Punkte: 1

Gesamteindruck:
3
Der amerikanisch anmutende Zeichenstil mag zuerst abschrecken, passt aber perfekt in die ruhige, realistische Atmosphäre, die die Story ausstrahlt. Mit der Zeit ändert sich der Zeichenstil auch und wird immer besser.
Die Story ist (wie mehrere Titel von TOKYOPOP) wiederum etwas, was man auf dem deutschen Markt so noch nicht gesehen hat. Denn hier wird nicht auf actiongeladene Kämpfe oder grenzdebile Comedy gesetzt, sondern auf möglichst realistische, tiefgründige Charaktere und deren Leidenschaft: Die Musik.

Eigene Bewertung vornehmen

4.00 von 4 Punkten
(1 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Für diesen Eintrag wurde kein weiteres Bildmaterial hochgeladen.