Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

Origin

Review
weiterführende Links
Cover: Origin

Inhalt

In ferner Zukunft beherrscht der Wald die Erde. Während die Menschen der "neutralen Stadt" mit dem Wald und seinen Bewohnern koexistieren möchten, wollen die Menschen von Laguna seine Vernichtung. Die Organisation Laguna hat sich als Ziel gesetzt, die Zilisation, wie sie 300 Jahre zuvor exisiterte, mit Hilfe des geheimnisvollen Systems Isudoku wiederherzustellen. Damals geriet nämlich ein biologisches Experiment außer Kontrolle und die Erde wurde wild von Pflanzen überwuchert.Agito lebt in der Stadt, deren Bewohner sich dem Wald unterwerfen. Eines Tages findet er in einer Schlafkapsel aus der Vergangenheit das Mädchen Tula, das während der Katastrophe 300 Jahre zuvor eingefroren wurde. Tula ist jetzt zwar von vielen netten Menschen umgeben, kann sich jedoch mit der Situation auf der Erde nicht abfinden. Sie verfolgt die Ideale von Laguna.

harakiri meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 4
Handlung Punkte: 3
Charaktere Punkte: 2
Musik Punkte: 4

Inhalt:
Action Punkte: 3
Spannung Punkte: 3
Gef�hl Punkte: 1
Comedy Punkte: 1
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
3.25
Einflüsse von Prinzessin Mononoke und vor allen von Nausicaä haben diesen Film an einigen Stellen intensiv geprägt.Die Geschichte fängt stark an, verliert aber in der zweiten Hälfte an Elan und greift auf etwas klischeehafte Muster zurück. Die Charaktere sind zwar alle recht liebenswert, können sich aber leider nicht wirklich entfalten.Optisch ist das Werk von gemischter Qualität. Die zweidimensionalen Charakteranimationen sind sehr weich und die Hintergründe wirklich sehr detalliert. Das 3D CGI dagegen ist nahezu fotorealistisch und harmoniert schlecht mit dem Rest. Somit könnte man sagen, dass das CGI etwas altmodisch wirkt wie in Gonzos erstem Streich Blue Submarine No. 6. Das wird jedoch gut durch die restliche Optik und den etwas anderen Schattierungen an den Charakteren kompensiert. Die musikalische Begleitung ist durchaus gelungen und wechselt zwischen heiter und mystisch.Insgesamt liefert Gonzo mit seinem ersten Kinofilm eine schöne Geschichte in magischen Bildern ab, die ein wenig unter der fehlenden Kreativität im zweiten Teil leidet.

Eigene Bewertung vornehmen

noch nicht bewertet
(0 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von Origin

Screenshot 2 von Origin

Screenshot 3 von Origin

Screenshot 4 von Origin

Screenshot 5 von Origin

Screenshot 6 von Origin