Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

Gunbuster 2

Review
weiterführende Links
Cover: Gunbuster 2

Inhalt

Die Menschen haben ihre Zivilisation in den Weltraum ausgebreitet und Kolonien gebildet. Die neuen Errungenschaften bringen aber auch Gefahren mit sich: Weltraummonster greifen die Menschen an und deshalb wurden Kampfmaschinen zur Verteidigung gebaut, welche von Piloten gesteuert werden.Nono träumt davon eine solche Maschinenpilotin zu werden und zwar bei der Eliteeinheit "Topless". Deshalb zieht sie in die Stadt, wo sie vorerst als Kellnerin arbeitet und bei ihrer Arbeit mehr Schaden anrichtet als sie am Ende überhaupt dabei verdient.Eines Tages kommen ein paar Maschinenpiloten von niedrigem Rang ins Lokal und belästigen Nono. Da taucht die Topless L'Arc auf und rettet Nono, indem sie mit ihrer Buster-Machine Dix-Neuf den ganzen Laden aufmischt. Nono ist hin und weg von ihrer Retterin und möchte genauso mutig und stark werden wie L'Arc, um auch in die Topless Eliteeinheit zu kommen. Doch L'Arc lehnt sie ab, denn sie denkt, dass Nono die Gefahr bei dieser Arbeit unterschätzt.Beide sehen sich wenig später wieder und zwar als aus einem See ein Weltraummonster auftaucht. Das ist die Gelegenheit für Nono, ihren Mut zu beweisen.

harakiri meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 4
Handlung Punkte: 3
Charaktere Punkte: 3
Musik Punkte: 4

Inhalt:
Action Punkte: 4
Spannung Punkte: 4
Gef�hl Punkte: 2
Comedy Punkte: 1
Ecchi Punkte: 2

Gesamteindruck:
3.5
Diebuster (Gunbuster 2) ist das Remake der Science-Fiction-OVA Gunbuster (Top wo Nerae) von 1988 und wie schon Gunbuster ist die neue Serie ein Mecha-Anime der Extraklasse. Die Rahmenhandlung ist dieselbe geblieben, doch durch neue Charaktere gibt es eine andere Geschichte. Wie schon in der alten Serie ist die Story recht vielfältig und interessant. Die Animationen sind dynamisch und auch die gelegentlichen 3D-Sequenzen sind perfekt integriert. Da die Serie von Kazuya Tsurumaki ist, dem Regisseur von FLCL, kann man sich auf genial überzogene Action-Szenen freuen. Das Charakterdesign ist vom Evangelion-Mangaka Sadamoto und gibt der Serie einen Look, der sie von anderen abhebt. Die Musik ist teilweise die gleiche wie in der Vorgängerserie und passt wie schon damals wunderbar zum Anime. Obwohl es eine von vielen Mecha-Science-Fiction-Serien ist, wirkt sie dennoch nicht ausgeleiert, denn die Geschichte ist gut inszeniert und die Charaktere sind auf Abhieb sympathisch. Man sollte jedoch wissen, dass man es in dieser Serie nicht so genau mit wissenschaftlichen Zusammenhängen nimmt wie im alten Gunbuster.Übrigens muss man "Gunbuster" von 1988 nicht gesehen haben, um an "Diebuster" Spaß zu haben. Die Serien sind (bis auf einige Hommages) relativ unabhängig voneinander.

Eigene Bewertung vornehmen

2.00 von 4 Punkten
(1 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von Gunbuster 2

Screenshot 2 von Gunbuster 2

Screenshot 3 von Gunbuster 2

Screenshot 4 von Gunbuster 2

Screenshot 5 von Gunbuster 2

Screenshot 6 von Gunbuster 2