Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

Gin-Iro no Olynssis

Review
weiterführende Links
Cover: Gin-Iro no Olynssis

Inhalt

Im Jahre 3567, nachdem die Erde eine Umweltkatastrophe hinter sich gebracht hat und sich langsam wieder erholt, wird die Existenz der Menschen erneut bedroht. Maschinen vom Mond, sogenannte "Gardeners" greifen die Bewohner der Erde regelmäßig an."Hunters" sind Schrotthändler, die versuchen die Gardeners zu bekämpfen, um ihre Teile verkaufen zu können. Zu einer Gruppe von Hunters gehört der junge Mechaniker Tokito, der eines Tages unabsichtlich mit ein paar Schlägern aneinandergerät. Er wird gerettet von einem geheimnisvollen Mädchen namens Tia, das ohne Weiteres mit den Schlägern fertig wird. Tia hält Tokito für ihren Freund "Koichi" und nennt ihn auch so. Als wäre das nicht schon sonderbar genug, führt Tia Tokito zu einer Kampfmaschine aus einer anderen Zeit namens "Silber", für welche Tokito als Pilot bestimmt ist.

harakiri meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 2
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 3
Musik Punkte: 2

Inhalt:
Action Punkte: 1
Spannung Punkte: 1
Gef�hl Punkte: 2
Comedy Punkte: 0
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
2.25
"Giniro no Olynssis" fällt in die Kategorie "noch eine (überflüssige) Mechaserie" und obwohl einige interessante Aspekte wie Zeitreisen vorhanden sind, fehlt der Serie das gewisse Etwas, das sie von anderen Anime desselben Genres abheben würden.Visuell merkt man der Serie an, dass sie von Toei Animation produziert wurde: Die Farben sind schrill, die Animationen sehr mittelmäßig und ohne nennenswerte Stileigenheiten. Aus Budgetgründen fehlt es den Mecha-Szenen auch eindeutig an Dynamik und als Zuschauer langweilt man sich schnell, wenn Tokito mit Silber durch die Gegend fährt und routiniert Gardeners mit dem Laserstrahl vernichtet, ohne dass glaubhafte Spannung und Dramatik aufkommt. Die Handlung selbst hätte Potential, wird aber so präsentiert, dass die Szenen austauschbar und abgedroschen wirken.Zwar will man wissen, wie die einzelnen Charaktere aus verschiedenen Zeitepochen miteinander verbunden sind, aber die Figuren selbst kommen nicht über das durchschnittliche Maß an Charaktertiefe hinaus. Die musikalische Begleitung ist passend zum Anime selbst auch überraschungslos und gewöhnlich.Stellenweise hat mich "Giniro no Olynssis" an Noein erinnert, kann beim Niveau und bei der Tiefe aber eindeutig nicht mithalten. So bleibt "Giniro no Olynssis" eine Serie, die man sich getrost sparen kann.

Eigene Bewertung vornehmen

4.00 von 4 Punkten
(1 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von Gin-Iro no Olynssis

Screenshot 2 von Gin-Iro no Olynssis

Screenshot 3 von Gin-Iro no Olynssis

Screenshot 4 von Gin-Iro no Olynssis

Screenshot 5 von Gin-Iro no Olynssis

Screenshot 6 von Gin-Iro no Olynssis