Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

Dennou Coil

Review
weiterführende Links
Cover: Dennou Coil

Inhalt

Yuko Okonogi zieht mit ihrer Familie nach Daikoku City. Die Stadt sieht zwar aus wie jede andere, aber sobald man eine spezielle Brille anzieht, offenbart sich einem eine hoch entwickelte virtuelle Realität. Vor allem Kinder nutzen diese Technik zum Zeitvertreib und sammeln Artefakte, die sich "Metabugs" nennen. Die virtuelle Stadt ist jedoch noch nicht perfekt, denn immer wieder tauchen mysteriöse Wesen, die sogenannten "Illegals" auf. Sie gelten als gefährlich und werden vom stadteigenen Sicherheitssystem so schnell wie möglich vernichtet. Diverse städtische Legenden erzählen auch von einem virtuellem Jenseits, in das man beim Benutzen der Spezialbrillen geraten kann. Yuko und ihre Freunde versuchen diesen Geheimnissen auf den Grund zu gehen.

harakiri meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 4
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 4
Musik Punkte: 4

Inhalt:
Action Punkte: 1
Spannung Punkte: 1
Gef�hl Punkte: 2
Comedy Punkte: 2
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
3.5
Die Serie startet als Slice of Life mit Elementen aus dem Science-Fiction-Genre. Wo andere Alltagsserien an ihren seichten Drehbüchern scheitern, überzeugt "Dennou Coil" durch seine wirklich liebenswerten und unterschiedlichen Figuren. Mit leichtherzigen Comedy-Episoden und interessanten Verwicklungen unter den Hauptpersonen gelingt es den Machern, den Unterhaltungswert der Serie konstant zu halten. Das letzte Drittel schlägt dagegen ernstere Töne an, denn dann treten die dunklen Geheimnisse um Daikoku City in den Vordergrund.

Die Emotionen der Figuren werden glaubhaft vermittelt und es mangelt auch nicht an Tragik, jedoch wird das gelungene Gesamtbild bedauerlicherweise davon getrübt, dass die Figuren schier unendliche Dialoge mit erfundenem Fachvokabular bezüglich der virtuellen Realität in Daikoku City führen. Dadurch ergeben sich einige ziemlich langatmige Durststrecken.

Die Animationen sind, wie man es aus den meisten Werken von Madhouse kennt, sehr ordentlich und schön dynamisch. Besonders viel Aufmerksamkeit wurde individuellen Bewegungsabläufen für einzelne Figuren geschenkt. Jeder Charakter hat seine eigene Art sich durch Gestik auszudrücken. Die Symbiose von 2D-Zeichentrick und 3D-Animation ist auch hervorragend gelungen.

Auch die musikalische Begleitung klingt ordentlich. Traurige sowie lustige Szenen werden perfekt und originell untermalt.

Insgesamt ein unterhaltsamer Anime aus dem Genre Slice of Life, der besonders durch seine Figuren zu überzeugen weiß.

Eigene Bewertung vornehmen

3.33 von 4 Punkten
(3 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von Dennou Coil

Screenshot 2 von Dennou Coil

Screenshot 3 von Dennou Coil

Screenshot 4 von Dennou Coil

Screenshot 5 von Dennou Coil

Screenshot 6 von Dennou Coil