Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Manga

Shinshi Doumei Cross

Review
weiterführende Links
Cover: Shinshi Doumei Cross

Inhalt

Die 15 jährige Haine Otomiya geht aus nur einem einzigen Grund auf die Kaiserliche Akademie, eine Schule für Reiche und Wohlhabende: Sie möchte ihrer großen Liebe, dem ranghöchsten Schüler der Schule, Shizumasa Togu, nahe sein und seine Liebe gewinnen. Dies ist jedoch leichter gesagt als getan, da Shizumasa als den Präsidenten des Schülerrates in unerreichbarer Ferne steht. Auch die Tatsache, dass Haine früher einmal ein Yankee war, macht die Sache nicht einfacher. Als es Haine jedoch gelingt durch einen Zwischenfall in den Schülerrat aufgenommen zu werden, scheint die Erfüllung ihres Traumes mit einem Mal in greifbare Nähe gerückt zu sein, wenn Shizumasa ihr bloß nicht immer die kalte Schulter zeigen würde. Doch Haine wäre nicht Haine, wenn sie nicht auch dieses Problem lösen könnte und nach und nach schafft sie es zu Shizumasas Herz vorzudringen.
Bald darauf wird jedoch Haines gesamte Welt auf den Kopf gestellt, als sie das größte Geheimnis der Familie Togu aufdeckt und eine schockierende Wahrheit aus ihrer eigenen Vergangenheit enthüllt wird.

Yina meint

Qualit�t:
Zeichnung Punkte: 4
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 2

Inhalt:
Action Punkte: 0
Spannung Punkte: 2
Gef�hl Punkte: 4
Comedy Punkte: 3
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
2.67
Shinshi Doumei Cross ist die wohl komplizierteste und auch längste Geschichte der "Kamikaze Kaito Jeanne"-Autorin Arina Tanemura. Wo dieser Name fällt, ist auch der Kitsch nicht weit und es läuten alle Hochzeitsglocken. So strotzt der Manga vor Gefühlsausbrüchen und gefühlsüberladenen Dialogen und Monologen, die normale 15 jährige wohl kaum zustande bringen können. Aber damit muss man rechnen und leben können, wenn man Shoujo Mangas à la Ribon liest.
Nichtsdestotrotz ist Shinshi Doumei Cross ein unterhaltsamer Manga mit viel Witz und Humor und wenn das Mädchen nicht wieder heulend in den Armen des Jungen liegt, so bietet die Handlung doch noch einige Überraschungen und interessante Wendungen.
Wie immer gibt es bei Tanemuras Mangas wenig an ihren Zeichnungen zu bemängeln. Gekonnt werden die Linien geführt, Rasterfolien eingesetzt und Perspektiven sinnvoll und passend zur Situation variiert. Wenn auch manchmal Seiten sehr überladen wirken, so ist doch jeder Band ein visuelles Artbook Erlebnis.

Eigene Bewertung vornehmen

3.67 von 4 Punkten
(3 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Für diesen Eintrag wurde kein weiteres Bildmaterial hochgeladen.