Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Manga

MÄR

Review
weiterführende Links
Cover: MÄR

Inhalt

Vor 6 Jahren: Die Märchenwelt MÄR Heaven steht vor dem Untergang. Die dunklen "Schachsoldaten" haben unter der Führung des Untoten Phantoms das komplette Land erobert und teilweise vernichtet. Nur eine Gruppe der königlichen Armee gibt es noch: Die tapferen Cross Guards, unter ihnen der Erdenmensch Danna, der junge Alviss und der starke Ed, haben noch eine Chance, das Unheil von der Märchenwelt abzuwenden. Im Zweikampf zwischen Danna und Phantom kommen beide ums Leben und somit ist das Land vorerst in Sicherheit.

Genau sechs Jahre später, gerät der 14-jährige Toramizu Ginta, der eher ein Schwächling ist, durch ein seltsames Tor in eben diese Märchenwelt namens MÄR Heaven. Schnell verabschiedet er sich von seiner besten Freundin Koyuki und verschwindet in die Welt, von der er schon über 100 mal geträumt hat. MÄR Heaven ist wie das Paradies für Ginta. Dort ist er wesentlich stärker und hat seine volle Sehstärke. Schon bald trifft er auf die hübsche, geheimnisvolle Hexe Dorothy, mit der er seinen ersten ÄRM (kleine Gegenstände wie Ringe oder Ketten, die sich in Waffen oder Wächter verwandeln können, Flüche aussenden usw.) findet. Die seltsame, sprechende Kugel mit Schnauzer heißt Babbo und ist der seltenste ÄRM, den es gibt: Früher war er der ÄRM des Anführers der Schachsoldaten, Phantom! Nicht viel später trifft Ginta auf weitere Freunde: Der Bauernjunge Jack, der seine Mutter stolz machen will, Prinzessin Snow, die Koyuki zum Verwechseln ähnlich sieht, sowie Ed und Alviss, die bereits vor 6 Jahren als Mitglieder der Cross Guards im Krieg gegen die Schachsoldaten mitgekämpft haben. Als das Phantom wiederaufersteht und sich die Schachsoldaten wieder zu versammeln beginnen, bricht das Unglück erneut über MÄR Heaven herein und die Gruppe "MÄR", unter der Führung des Auserwählten Ginta von der Erde, zieht in den Kampf gegen die Schurken, um das War Game zu gewinnen und MÄR Heaven zu retten.

kiyo meint

Qualit�t:
Zeichnung Punkte: 4
Handlung Punkte: 3
Charaktere Punkte: 3

Inhalt:
Action Punkte: 3
Spannung Punkte: 2
Gef�hl Punkte: 0
Comedy Punkte: 2
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
3.33
Nach seiner 33-bändigen Story "Flame of Recca" ist "MÄR" das neueste Projekt von Nobuyuki Anzai. Am Zeichenstil gibt es rein gar nichts auszusetzen: Die Charaktere sind wunderschön getuscht und gerastert, die Hintergründe immer sehr detailliert und wunderbar märchenhaft. Die Charaktere sind sehr tiefgründig und gut durchdacht, so dass man sich super in die einzelnen Personen hineinversetzen kann. Dass ein Menschenkind in einer fremden Welt landet und dort zum Held wird, ist eigentlich nichts neues. Allerdings ist das ganze Drum-rum sehr gut ausgeklügelt und einfallsreich. Es gibt sowohl witzige Szenen, als auch spannende und actiongeladene Kämpfe in "MÄR". Für echte Adventure-RPG-Manga-Fans ist MÄR unumgänglich.

Eigene Bewertung vornehmen

noch nicht bewertet
(0 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Für diesen Eintrag wurde kein weiteres Bildmaterial hochgeladen.