Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

Code Geass

Review
weiterführende Links
Cover: Code Geass

Inhalt

In einer alternativen Welt hat das Britische Imperium nahezu die ganze Welt unter Kontrolle und konnte durch technische Überlegenheit sich auch schnell Japan einverleiben. Den Sieg hat Britannien den sogenannten "Knightmare Frames", Mechas, zu verdanken. Seitdem heißt Japan nur noch "Area 11".Der in Area 11 lebende Brite Lelouch kann die Vorgehensweise und barbarische Ideologie Britanniens, die sich auf dem Recht des Stärkeren begründet, nicht gutheißen und möchte das Britische Imperium stürzen.Als er eines Tages zufällig in ein Gefecht zwischen der britischen Armee und japanischen Terroristen verwickelt wird, trifft er auf ein geheimnisvolles Mädchen namens C.C., welches ihm die Fähigkeit verleiht, andere Menschen zu kontrollieren.
Mit dieser neuen Kraft scheint Lelouchs Ziel, Britannien zu stürzen, in greifbare Nähe zu gelangen.

harakiri meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 4
Handlung Punkte: 3
Charaktere Punkte: 2
Musik Punkte: 4

Inhalt:
Action Punkte: 4
Spannung Punkte: 2
Gef�hl Punkte: 1
Comedy Punkte: 1
Ecchi Punkte: 0

Gesamteindruck:
3.25
"Code Geass" ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit der Mangaschmiede CLAMP und des Animationsstudios Sunrise. CLAMP entwarf dabei die Charaktere. Die Serie ist in der Fangemeinde darüber hinaus wegen ihrer fast schon penetranten Schleichwerbung für Pizza Hut bekannt geworden.Die Serie beginnt - wie es Tradition bei Mecha-Anime von Sunrise ist - sehr hektisch und actionreich. Die Charaktere scheinen durch ihre fanatischen Ansichten anfangs zu extrem und erschweren einem den Sympathiaufbau. Sie basieren auf bekannten Stereotypen und handeln größtenteils leider nur aus Rache. Positiv ist jedoch zu erwähnen, dass Lelouch als hochintelligenter Taktiker durchaus auch Niederlagen einstecken oder seine Pläne aufschieben muss und somit für den Zuschauer nachvollziehbarer wird (im Gegensatz zu einem anderen bekannten Anime-Genie wie Light aus "Death Note", für den alles wie am Schnürchen klappt). Die anderen Charaktere wirken nach einigen Episoden auch nachvollziehbar und etwas tiefer.Die Geschichte hört sich recht reißerisch an, wirkt aber manchmal ein wenig in die Länge gezogen oder tritt auf der Stelle. Glaubhafte Dramatik kommt anfangs zwar etwas kurz, aber gegen Ende der ersten Staffel besticht die Serie durch unerwartete Wendungen. Unterhaltsam sind auch regelmäßige "Schul-Episoden", die im Handlungsverlauf angemessen platziert wurden. Bemerkenswert sind auch die raffiniert durchdachten Gefechte.Die Animationen sehen durch das überzeichnete Design von CLAMP sehr interessant aus und die Actionszenen sind sehr ordentlich und schön dynamisch animiert. Dabei wird auf den Einsatz von offensichtlichen 3D-CGI-Einlagen größtenteils verzichtet.Die musikalische Begleitung ist sehr schön, denn das übliche klassische Programm wird mit Flamenco-Rhythmen kombiniert.Trotz zahlreicher positiver Aspekte ist "Code Geass" eine recht durchschnittliche Serie, weil die Handlungsmotive nicht originell sind (Parallelen zu Gundam Seed Destiny sind durchaus zu erkennen) und es der Geschichte teilweise an Schwung mangelt. Die erste Staffel bildet jedoch eine gute Grundlage für eine besser inszenierte zweite Staffel.

Eigene Bewertung vornehmen

3.73 von 4 Punkten
(44 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von Code Geass

Screenshot 2 von Code Geass

Screenshot 3 von Code Geass

Screenshot 4 von Code Geass

Screenshot 5 von Code Geass

Screenshot 6 von Code Geass