Startseite Mitarbeiter About us Guestbook Forum Partnerschaft/Banner Impressum
Kopfgrafik
Anime

BALDR FORCE EXE Resolution

Review
weiterführende Links
Cover: BALDR FORCE EXE Resolution

Inhalt

Für die Menschen im Tokio der Zukunft hat die Realität an Reiz verloren. Vorgezogen wird das Leben in der Wired World ("WW"), das ihnen vieles mehr ermöglicht wie z.B. das Bereisen neuer Orte. Doch die WW bietet ebenfalls gefahren: Immer mehr User sterben an einem plötzlichen Hirntod. Für diese Cyberattentate ist eine geheime Organisation verantwortlich. Die Internetpolizei FLAK tappt im Dunkeln. Soma Toru gehört zu einer unabhängigen Hackergruppe namens 'Steppenwolf'. Bei einer Hackerattacke wird sein Freund Yuuya getötet. Soma landet in Arrest und ist gezwungen, sich FLAK anzuschließen. Für ihn zählt jedoch nur die Rache an denjenigen, die für Yuuyas Tod verantwortlich sind.

Voice meint

Qualit�t:
Animation Punkte: 2
Handlung Punkte: 2
Charaktere Punkte: 1
Musik Punkte: 2

Inhalt:
Action Punkte: 3
Spannung Punkte: 1
Gef�hl Punkte: 1
Comedy Punkte: 1
Ecchi Punkte: 2

Gesamteindruck:
1.75
BALDR FORCE EXE Resolution basiert auf dem PC-Spiel BALDR FORCE, welches ein Mix aus 2D-Shooter und Dating Sim ist. Dementsprechend entpuppt sich auch die OVA als solche Mixtur, mit dem Unterschied, dass der Fokus auf der Action und nicht den erotischen Einlagen liegt. Ganz ohne kommt sie jedoch nicht aus, denn die knapp bekleideten weiblichen Charaktere sowie eine Cybervergewaltigung sprechen eine eindeutige Sprache. Der OVA ist ihre Herkunft deutlich anzusehen, was sich nicht zuletzt am Charakterdesign festlegt.Die Story ist bemüht, sich zu entwickeln, kommt aber nur schleppend voran. Das liegt nicht etwa an den bunten Mechakämpfen, sondern den unausgegorenen Charakteren, die streng nach der Schablone erschaffen wurden. Somit kommt BALDR FORCE inhaltlich nicht über das hinweg, was Genrekollege Soul Link bereits nicht schaffte. Versuche, die Geschichte in höhere Sphären zu spielen, gehen kläglich unter. Überzeugend sind dagegen die Animationen. Das Augenmerk liegt auf den Mechakämpfen. Diese sind sehr eigenwillig designt, machen sich in Action aber gut. Die 3D-CGI-Animationen legen ein dynamisches Tempo vor, zu dem sich auch der elektrische Soundtrack anpasst. Das Opening ist dabei ein Dance-Remix des Spiels, "Face of Fact" von Kotoko, die bereits das Opening zu Kannaduki no Miko und Shakugan no Shana sang.Zwischen all den aufblitzenden Lichtsalven bleibt leider ein großer Teil Anspruch auf der Strecke. Die vierteilige OVA ist ein kurzweiliger Sehspaß für Mechafans, die sich nicht an dem niedlichen Charakterdesign stören. Alle anderen sollten einen Bogen um die Spielumsetzung machen.

Eigene Bewertung vornehmen

noch nicht bewertet
(0 Stimme/n)

0 1 2 3 4

Bookmarks

Mister Wong LinkARENA del.icio.us alltagz Yahoo! Google Blinklist

Bildmaterial

Screenshot 1 von BALDR FORCE EXE Resolution

Screenshot 2 von BALDR FORCE EXE Resolution

Screenshot 3 von BALDR FORCE EXE Resolution

Screenshot 4 von BALDR FORCE EXE Resolution

Screenshot 5 von BALDR FORCE EXE Resolution

Screenshot 6 von BALDR FORCE EXE Resolution